HTS_62_unit[3]

Ihre Ansprechpartner

Fachbereich Hausnotrufdienste
  Peter Hahn
  Dominic Hahne
  Amedeo Grimaldi
  0202/8906-117
  0202/8906-122
  08000/365000 Hotline
  hausnotruf@drk-wuppertal.de

  Unser Hausnotruf-Dienst in Wuppertal, Schwelm, Haßlinghausen, Neviges

Was ist der Hausnotruf-Dienst?

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen – trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Dann sollten Sie über die Anbindung an unser Hausnotruf-System nachdenken: Über einen kleinen Sender, der am Körper getragen wird, können Sie auf Knopfdruck jederzeit Hilfe rufen. Der Rotkreuz-Mitarbeiter hat sofort alle nötigen Angaben, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Wunsch den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder Ihre Angehörigen, die Nachbarn oder direkt den Rettungsdienst.

Aber das System bietet noch mehr: Wenn Sie sich innerhalb eines vereinbarten Zeitraums nicht gemeldet haben, ruft man Sie automatisch an. Sind Sie dann nicht erreichbar, kommt sofort Hilfe zu Ihnen – es ist damit ausgeschlossen, dass Sie (z. B. nach einem Sturz) hilflos in der Wohnung liegen.

Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

  • Allein Lebende
  • Menschen mit Behinderung
  • Kranke (insbesondere Risikopatienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Infarktgefährdete, Diabetiker, Sturzgefährdete)

Was sind die Vorteile des Systems?

Der Hausnotruf …

  • ist immer für Sie da, Tag und Nacht. 24 Stunden. An allen Tagen im Jahr.
  • gibt Ihnen die Sicherheit, ohne Angst alleine zu leben
  • erhält Ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit
  • hilft in den unterschiedlichsten Situationen (z. B. bei einem Herzanfall, einem Sturz oder bei der Bedrohung durch Einbruch)
  • kann mit dem DRK Rauchmelder verbunden werden
  • kann auch befristet genutzt werden (z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder während der Urlaubszeit Ihrer Angehörigen)

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Der Hausnotruf-Sender ist so einfach zu bedienen, dass auch in kritischen Situationen nichts falsch gemacht werden kann:

Durch nur einen Tastendruck auf den schnurlosen Sender, haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale: Rund um die Uhr, von jedem Zimmer der Wohnung aus – durch den wasserdichten Sender sogar aus der Badewanne. Wenn Sie einmal nicht mehr in der Lage sein sollten, mit uns zu sprechen, reicht schon der Tastendruck: Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Situation den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst, Ihre Angehörigen oder direkt Ihren Hausarzt oder auch den Rettungsdienst.

Bevor das Hausnotrufgerät bei Ihnen angeschlossen wird, werden Sie von einer/m Mitarbeiter/in des Hausnotrufteams in Ihrer Wohnung persönlich beraten. Ihre individuelle Wohnsituation wird bei der Aufstellung des Gerätes berücksichtigt. Bei einem Testalarm haben Sie die Möglichkeit, die Notrufauslösung selbst auszuprobieren.

Was sind die technischen Voraussetzungen?

Zusätzlich zu Ihrem normalen Telefonanschluss* und einer freien Steckdose benötigen Sie lediglich die so genannte Teilnehmerstation. Diese ist nicht viel größer als das Telefon selbst. Die Teilnehmerstation wird durch den handlichen Notrufsender ergänzt, der so klein ist, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen können.

Sprechen Sie uns für weitergehende Informationen oder ein persönliches Beratungsgespräch gerne direkt an. Unser Angebot gilt für die Städte Schwelm, Haßlinghausen und selbstverständlich Wuppertal.

*Ist kein Festnetzanschluss vorhanden, erhalten Sie zu einem geringe Aufpreis ein Zusatzmodul.

Kosten

ServicemodellBasismodell
39,90€ mtl.
(bei Pflegestufe 21,54 €)
18,36 € mtl. + 10,49 € Anschlussgebühr
(bei Pflegestufe kostenlos)
- Bereitschaftsdienst
- DRK Einsätze kostenfrei
Bei Notrufen werden Kontaktpersonen aus dem persönlichen Umfeld der Kunden angerufen.


Der Hausnotruf ist eine haushaltsnahe Dienstleistung und kann in der Steuererklärung als steuermindernd angegeben werden.


  DRK-Mobilruf

Was ist der DRK-Mobilruf?

Der Mobilruf verbindet das bewährte DRK-Hausnotrufkonzept mit der Möglichkeit auch von unterwegs in Notsituationen Hilfe anfordern zu können. Die Geräte können durch unsere Hausnotrufzentrale probelmlos geortet werden, sodass immer sichergestellt ist, dass unsere Kunden beispielsweise bei Spaziergängen auf Knopfdruck auf sich aufmerksam machen können.

Für wen ist der Mobilruf geeignet?

  • Aktive Senioren
  • Menschen mit Behinderung und Risikopatienten
  • Sportler
  • Berufstätige, die häufig draußen alleine arbeiten
Mobilruf

Wie funktioniert der Mobilruf?

Die Geräte sind mit einem Handy vergleichbar. Durch Druck auf den roten Notrufknopf stellt das Gerät eine Verbindung zur DRK-Notrufzentrale her. Sofort werden uns die hinterlegten Daten, sowie der Standort des Kunden angezeigt. Die Notrufzentrale verständigt, je nach Lage, den örtlichen Rettungsdienst, Bezugspersonen oder den DRK-Bereitschaftsdienst. Zuhause steht das Handy in einer Ladeschale und kann dort mit dem mitgelieferten Funksender wie ein Hausnotrufgerät genutzt werden.

Was kostet der Mobilruf?

Die Kosten für den Mobilruf betragen monatlich € 49,90. Einsätze des DRK-Bereitschaftsdienstes sind kostenfrei. Alle Inhaber des Abo-Tickets der Wuppertaler Stadtwerke AG zahlen im Rahmen des Abo-oho!-Programms lediglich € 45,– pro Monat.

  Haus-ServiceRuf

Haus-ServiceRuf*

… und was können wir für Sie tun?

Wir möchten Ihnen auch unsere Hilfe anbieten, wenn Sie diese im Alltag benötigen.

Einkäufe erledigen, Begleitung zum Arzt oder zu Ämtern, kleinere Arbeiten im Haushalt, den Hund ausführen, oder die klassische Hauswirtschaftliche Hilfe, es gibt viele Bereiche im täglichen Leben, in denen wir Sie unterstützen wollen.

Sicherlich haben Sie eigene Ideen und Pläne, bei denen unsere Hilfe von Nutzen sein könnte.

Wir freuen uns auf Ihren Auftrag – rufen Sie uns an:

Tel. 0202/8906-117

*Nur für Hausnotrufkunden