Kreisverband Wuppertal e.V.

 

Rettungsdienst und Sanitätsdienst

Das Rote Kreuz in Wuppertal ist sowohl im öffentlichen Rettungsdienst als auch im Bereich des Krankentransportes der Stadt Wuppertal tätig. Koordiniert von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Wuppertal besetzen wir an Wochentagen für elf Stunden im Tagesdienst einen Rettungswagen und für jeweils 8 Stunden zwei Krankentransportwagen. An Wochenenden steht ein Rettungswagen im 24-Stunden Dienst bereit. Stationiert sind unsere Fahrzeuge an unseren Rettungswachen in Wuppertal-Barmen, Wuppertal-Elberfeld und auf der städtischen Hauptfeuer- und Rettungswache.

Unsere Rettungswagen (RTW) sind grundsätzlich mit einem Rettungsassistenten und einem Rettungssanitäter besetzt. Zudem besteht für in der Ausbildung befindliche Mitarbeiter die Möglichkeit, als Praktikant mitzufahren. Rettungswagen sind für Notfalleinsätze wie Unfälle und akute Erkrankungen vorgesehen. Ebenso führen sie aber auch Verlegungen von überwachungspflichtigen (Intensivstation-) Patienten durch.

Krankentransportwagen (KTW) sind mit mindestens einem Rettungssanitäter und einem Rettungshelfer besetzt. Sie transportieren erkrankte, zumeist gehunfähige Menschen zum Arzt oder ins Krankenhaus und auch wieder zurück.

Zusätzlich zum regulären, tagtäglichen Dienst, absolvieren unsere Rettungsassistenten, Rettungssanitäter, Rettungshelfer und Notärzte auf Stadtfesten, Sportveranstaltungen und vielen weiteren Großveranstaltungen in und um Wuppertal Sanitätsdienste.

Hier steht der Rettungsdienst des DRK je nach Bedarf mit Rettungswagen, Krankentransportwagen und Notarzteinsatzfahrzeugen bereit.

Für die Rückholung von im In- und Ausland Verunfallter oder Erkrankter oder für die Verlegung von Patienten Wuppertaler Krankenhäuser in entfernte Fachkliniken oder heimatnahe Krankenhäuser steht bei uns rund um die Uhr ein einsatzbereiter Rettungswagen bereit, wenn nötig auch mit Notarzt.

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles, günstiges Angebot!